Zum Inhalt

Zur Navigation

Möbeldemontage – was muss beachtet werden?

Nahezu täglich werden in österreichischen Haushalten durch fehlerhafte Demontage der Besitzer wertvolle Möbelstücke beschädigt oder zerstört. Insbesondere beim Umzug leiden viele Artikel unter der Sparsamkeit ihrer Besitzer. Bei der Möbeldemontage gibt es viele Dinge zu beachten, wenn Sie die Einrichtungsgegenstände nach dem erneuten Aufbau weiterverwenden wollen. Deshalb ist die Wahl eines geeigneten Partners ein wichtiger Schlüsselfaktor bei jedem Umzug. Nachfolgend erfahren Sie, worauf Sie bei der eigenständigen Demontage Ihrer Möbel achten sollten, um größere Beschädigungen effektiv zu vermeiden. 


Die Demontage muss geplant durchgeführt werden 
Viele Österreicher sind sich unsicher, wie sie mit dem Abbau ihrer Möbel beginnen sollen. Wer bereits einmal einen Profi bei der Arbeit beobachtet hat, denkt häufig, dass große Schränke und schwere Möbel innerhalb weniger Sekunden auseinandergebaut werden können. Diese Leistung erfordert jedoch eine geplante Vorgehensweise. 

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie schon mehrere Wochen vor dem geplanten Umzug die Bauanleitungen Ihrer Möbel heraussuchen. Dabei bietet es sich an, die Dokumente in einem eigens für diesen Zweck eingerichteten Ordner zu lagern. 

Falls Sie die Anleitungen nach dem Aufbau bereits entsorgt haben, finden Sie in vielen Fällen die erforderlichen Informationen auf der Website der Hersteller. Dank dieser Vorbereitung lassen sich die Möbel am Tag des Umzugs schnell und effizient demontieren. 


Demontage nur dort, wo zwingend erforderlich 
Hobbyheimwerker lösen oftmals vorschnell alle Schrauben eines Möbelstücks, die sie finden können. Anschließend prüfen sie, welche Teile noch zusammenhängen und entfernen die jeweiligen Verbindungsstücke. Dadurch werden die einzelnen Elemente jedoch übermäßig belastet und können unter dem enormen Druck einfach zerbrechen. 

Erfahrene Profis demontieren jedoch nur jene Teile, die für den Transport unbedingt abgebaut werden müssen. Dadurch sparen sie nicht nur wertvolle Zeit, sondern schonen ebenfalls die Einrichtungsgegenstände. 

Viele Verbindungsteile verlieren nach mehrmaliger Montage und Demontage ihre Stabilität und werden dadurch unbrauchbar. Aus diesem Grund werden vorerst lediglich die Regalbretter entfernt, Glastüren ausgebaut und Schubladen herausgenommen. Holztüren, Klappen und Schubladen werden hingegen nur mit Malerkreppband abgeklebt. 

Somit können die Möbel platzsparend in den Transporter geladen werden. Verbindungsteile werden ausschließlich dann entfernt, wenn das Möbelstück unter keinen Umständen aus der Wohnung befördert werden kann. 

Kleinteile müssen gut organisiert werden 
Nachdem die Möbel sicher transportiert wurden, müssen sie am neuen Standort aufgebaut werden. Bei der eigenständigen Demontage kommt es nicht selten vor, dass alle Schrauben und Kleinteile in einer großen Schachtel gesammelt werden. Da einige Elemente im Zuge des Umzugs verloren gehen, müssen sie nachbestellt oder ersetzt werden. 

Dadurch verschwenden Sie nicht nur viel Zeit und Geld, sondern schaden ebenfalls der Stabilität Ihrer Einrichtung. Gleichzeitig kommt es häufig vor, dass nach dem erneuten Zusammenbauen der Möbelstücke Kleinteile übrig bleiben. Die Folgen von vergessenen Schrauben zeigen sich aber oftmals erst nach mehreren Wochen oder Monaten. 

Besser ist es daher, die Bauteile jedes Elements in einer eigenen Plastiktüte zu lagern und diese zu beschriften. Achten Sie ebenfalls darauf, die Tüten nicht in einen der Umzugskartons zu legen, sondern separat im Pkw zu transportieren. Auf diese Weise können die Kleinteile nicht während der Fahrt aus ihrem Behälter fallen. 

Verwenden Sie geeignete Werkzeuge
Schließlich ist neben der Ordnung und dem Schutz der Möbel während des Transports auch das Verwenden von guten Werkzeugen wichtig. Dadurch sparen Sie nicht nur Zeit und Stress, sondern schonen ebenfalls Ihre Möbelstücke. Die dafür erforderlichen Geräte und Werkzeugkoffer sind in nahezu jedem Baumarkt erhältlich. 
Falls Sie einen Umzug in Wien, Baden oder einer anderen österreichischen Stadt planen, stehen wir Ihnen natürlich gern zur Seite. VIDAG können Sie nach einer Gratisbesichtigung mit Ihrem gesamten Umzug inklusive Schwertransport, Demontage und Montage von erfahrenen Fachkräften beauftragen. 
Zusätzlich übernehmen wir ebenfalls die anstehenden Malerarbeiten, die Räumung und Entsorgung. Währenddessen bieten wir Ihnen bei absoluter Spitzenleistung faire Preise. Vereinbaren Sie deshalb noch heute einen individuellen Besichtigungstermin mit unseren engagierten Mitarbeitern. Diese stehen Ihnen auch bei Fragen und Unklarheiten jederzeit mit kompetentem Rat zur Verfügung. 

Ihre Anfrage

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

Es werden personenbezogene Daten ermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet.